Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
Landesverband Hessen

500 Gäste tanzten in die goldenen 20er Jahre

Foto: BellaVista Film

Das Gefühl, das in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts herrschte, möchte Familie Höhl wiederbeleben. Deshalb stellte sie die „Pomp Swing Night“ auf die Beine. Und das bereits zum fünften Mal in der Kameha Suite. Ein besserer Ort ließe sich für eine solche Party wohl nicht finden. „Es geht uns um die wunderbare Stimmung und die glamouröse Welt damals“, sagte Johanna Höhl . „In anderen Städten gibt es solche Feste zuhauf, da wollten wir, dass Frankfurt nicht außen vor bleibt“, nannte sie die Intention hinter dem Fest, das sie mit mehr als 500 Gästen feierte.

Die meisten Nachtschwärmer erschienen in Klamotten und mit Accessoires, die an die sogenannten goldenen 20er Jahre erinnerten. So auch Johanna Höhls Tochter Anna Seibel . Sie trug Schuhe und eine Tasche ihrer Großmutter, die offenbar aus besagter Zeit stammten. „Das Kleid habe ich mir aus einem Kostümverleih hier in Frankfurt geholt, es ist aus den 30ern“, verriet sie.

- Frankfurter Neue Presse vom 02.05.2016 -

GeMit – Gesunder Mittelstand / Pilotprojekt im Ostend

 

Am letzten Freitag, 17.7.15 wurde im Frankfurter Ostend die Auftaktveranstaltung zum auf 2 Jahre angelegten Projekt GeMit im Rahmen des „Markt der Möglichkeiten“ erfolgreich ausgerichtet. An diesem Tag konnten sich alle Mitarbeiter_Innen der Betriebsnachbarschaft bei 40 professionellen Anbietern umfassend über die Möglichkeiten eines strategisch angelegten Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) informieren: Von EBIKEs über Biobackwaren über Beratungs- und Bewegungsnagebote und Test wurde vieles geboten.

Nach dem fulminanten Auftakt mit 200 Teilnehmern, nimmt der Steuerungskreis noch im Juli die Arbeit auf und plant die ersten gemeinsamen Maßnahmen für 12 Betriebe im Ostend begleitet vom Gesundheitscoach, der IKK Südwest. „Mit solchen Projekten können auch kleine mittelständische Betriebe Fachkräfte finden & binden und aktiv dem Thema Demographie begegnen.“ betont die Projektleiterin vom BVMW FrankfurtRheinMain, Cornelia Gärtner.

Durch den konzertierten Einsatz für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz entsteht so ein eng gesponnenes Mittelstandnetzwerk mitten in Hessen!


Das Projekt GeMit wird gefördert vom BMAS im Rahmen der INITIATIVE NEUE QUALITÄT DER ARBEIT (INQA).

Mehr über das Projekt GeMit und die Betriebsnachbarschaft in Frankfurt erfahren Sie unter www.gemit.bvmw.de

Das Expertenteam Gesundheit „Zu-Gabe“ des BVMW FrankfurtRheinMain startet durch!

Ein voller Erfolg
"Mit der heutigen Kick-Off-Veranstaltung „Lachen ist Gesund“ ist jetzt klar, dass wir mit „Zu-Gabe“, dem Expertenteam Gesundheit des BVMW RheinMain, den Bereich Gesundheit in dieser Region besetzt haben“, so Cornelia Gärtner, Verbandsbeauftragte des BVMW FrankfurtRheinMains, kurz nach der Veranstaltung. „Darauf können wir alle stolz sein.“ Zum Kompetenzteam der „Zu-Gabe" gehören Sabine Jürgens-Krenzin, Cäcilie Zabolitzki, Heiko Elzenheimer, Cornelia Gärtner und Annette Gumpricht.

Die Gäste kamen am Abend des 13.01.15 aus verschiedensten mittelständischen Unternehmen ins Maritim Kurhaushotel Bad Homburg und wollten wissen, wie Lachen als Erfolgsfaktor für Unternehmen umgesetzt werden kann. Prof. Dr. Dr. Jürgen Hennig von der Justus-Liebig Universität in Gießen trug als Gastredner des Abends ganz entscheidend zum Erfolg der Veranstaltung bei. „Positive Psychologie: Charakter und (psychische) Gesundheit", hieß seine Keynote, die die Zuhörer begeisterte und zum Lachen anregte.
 
Das Expertenteam Gesundheit „Zu-Gabe“ unterstützte die rege Diskussion der Gäste zu verschiedensten Themen im Anschluss. „Gesundes Führen“, „Kultur eines Unternehmens“, Demographie, Vorbildfunktion einer Führungskraft  standen ebenso im Fokus wie eine gute Arbeitsatmosphäre, ein humorvolles  Miteinander und was ein gesundes Team mit einer gesunden Bilanz zu tun hat. „Es war genau der Zeitgeist, den wir getroffen haben und da machen wir weiter“, so Cornelia Gärtner. Und so waren sich auch alle einig, dass es nicht das letzte Mal war, eine Veranstaltung von Zu-Gabe besucht zu haben.

Bilder und mehr Infos zum Expertenatem und dem Referenten unter: www.zu-gabe.com

--- ANGEBOTE von Mitgliedern für Mitglieder ---

Im Medusen Float entfliehen Sie dem Alltag

Floaten Sie sich frei und genießen ein paar ruhige Stunden im Schwebebad. Mitglieder des BVMW erhalten zum Basic-Floaten (45 oder 60 min) 15 Minuten Aufenthalt in unserer exklusiven Meeresklimakabine und eine Tasse Tee kostenfrei dazu.

Melden Sie sich gleich an:
info (please no spam) @ (please no spam) medusenfloat.de

Exklusiv für BVMW – Mitglieder

3-Monate Regus Businessworld Gold-Card kostenlos für drei Monate!

Das bedeutet kostenfreier Zugang zu über weltweit 1.200 Business-Centern und Cafés mit kostenlosem Internetzugang, kostenfreien Telefongesprächen ins lokale Festnetz, Getränken sowie der Möglichkeit des Networking mit Unternehmen vor Ort.

So können Sie Ihre Bürokosten senken und Ihren Mitarbeitern flexible Arbeitsplatzlösungen bereitstellen, egal wo und wann diese gerade benötigt werden.

Zusätzlich erhalten Sie 10 % Rabatt auf Konferenzräume, Tagesbüros und Videokonferenzeinrichtungen.

Regus ist als weltweit größter Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen in mehr als 550 Städten und 95 Ländern vertreten (40 allein in Deutschland). In den Regus-Business-Centern können Unternehmen und ihre Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt und an jedem Standort genau so arbeiten, wie und wann sie es wünschen.

Ihr Direkt-Link für eine Center-Tour und die Regus Businessworld Gold-Card kostenlos für drei Monate nutzen.

Neueste Meldungen

Anregungen oder Fragen?

Hessen

Frankfurt am Main

******************************

Starke Partner in der Region!